Sportabzeichensaison 2019





Verleihung der Sportabzeichen aus dem Jahr 2018

Auszug aus der Leine-Deister-Zeitung vom 28.01.2019




10.11.2018 - Mini-Sportabzeichen für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren

Premiere beim MTV Elze: „Hoppel und Bürste“
Mehr als 40 Kids legen Mini-Sportabzeichen ab


In diesem Jahr lud Svenja Habenicht, Jugendwartin des MTV Elze, den Elzer Nachwuchs von 3 bis 6 Jahren erstmals zum Mini-Sportabzeichen „Hoppel und Bürste“ ein. Dies ist ein Angebot des Landessportbundes Niedersachsen und soll ein Bewegungsangebot für die ganz kleinen Sportler darstellen. Da beim MTV zahlreiche Angebote in den verschiedenen Sparten für diese Altersklasse existieren, wollte Svenja Habenicht in diesem Jahr – nach dem Sportfest für die „Großen“ – auch ein Sportabzeichen-Angebot für die Kleinen schaffen. Gleich bei der Premiere des Mini-Sportabzeichens beim MTV folgten mehr als 40 Kids der Einladung und wollten den Hasen Hoppel und den Igel Bürste auf ihrem Weg durch den Wald zur Geburtstagsfeier ihrer Freundin Frau Eule begleiten, um mit ihnen gemeinsam Abenteuer zu erleben.

An verschiedenen, kindgerechten Stationen und Parcoursaufgaben, mussten die Kids rollen, werfen, springen, balancieren…, um gemeinsam mit Hoppel und Bürste das Abenteuer zu bestehen. Viele von ihnen konnten dabei zeigen, wie fit sie bereits sind. Alle Kids machten mit vollem Engagement mit und hatten großen Spaß. So war die Freude am Ende auch riesig, als jedes Kind einzeln nach vorne gerufen wurde und ein Abzeichen und eine Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme erhielt.

Mit dieser großen Resonanz hätte Svenja Habenicht bei der Premiere des Mini-Sportabzeichens gar nicht gerechnet, freute sich aber umso mehr über die zahlreichen sportlichen Kleinkinder in Elze und Umgebung und verspricht auf jeden Fall eine Wiederholung.





Bedingungen

Hier kannst du deine Bedingungen einsehen:
https://sportabzeichen.dosb.de/

29.05.2018 - Saisoneröffnung

Auszug aus der Leine-Deister-Zeitung vom 01.06.2018









Geschichte des Stützpunktes Elze

Das Deutsche Turn- und Sportabzeichen wurde 1913 zunächst nur für Männer als Auszeichnung für vielseitige Leistungen auf dem Gebiet der Leibesübungen von Carl Diem ( u.a. Begründer der Deutschen Sporthochschule in Köln sowie des olympischen Fackellaufes ) eingeführt. Es wurde vom Deutschen Reichsausschuss für Leibesübungen verliehen. Ab 1921 konnten auch Frauen diese Auszeichnung erwerben.
1934 erfolgte die Umbenennung in Deutsches Sportabzeichen und ab 1937 wurde im Deutschen Reichsbund für Leibesübungen das Deutsche Reichs-Sportabzeichen verliehen. Im „Dritten Reich“ wurde es als Instrument der Rassenpolitik missbraucht: Heinrich Himmler ( Reichsführer SS ) wollte mit Hilfe sportlicher Wettkämpfe „eine stetige Ausmerzung aller Untüchtigen“ und eine „Sportelite unter dem Totenkopf“ schaffen. Ab 1936 mussten alle SS-Mitglieder das RSA ablegen und durften ohne diesen Nachweis nicht mehr heiraten!

Nach einer kurzen Vakanz nach dem 2. Weltkrieg führte 1951 der Sportfunktionär Albert Lepa in Niedersachsen das Abzeichen wieder ein und ab April 1952 verlieh der Deutsche Sportbund das Deutsche Sportabzeichen deutschlandweit getrennt für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Die Abzeichen-Gestaltung änderte sich, als der DSB aufging im DOSB ( Deutscher olympischer Sportbund ). Eine umfangreiche Änderung der Abnahme- und Vergabebedingungen ist zuletzt 2013 zum 100-jährigen Jubiläum ausgearbeitet worden. Seither sind die Bedingungen jedes Jahr modifiziert worden.

In Elze stellte sich von Anfang an ein Team mit Teddy Schulze, Alfred Pohler, Herbert Papke und Günter Kuhlebert in den Dienst der Sportabzeichen-Abnahme.
Der MTV Elze hat mit der Satzungsänderung im Jahr 1991 das Amt des Fachwart für Sportabzeichenwesen offiziell eingeführt: von 1991 – 2007 hat Alfred Pohler es zuverlässig innegehabt und 2007 den DSA Stützpunkt Elze an Barbara Giersdorf übergeben.

Alfred Pohler konnte im DSA Stützpunkt Elze für den Zeitraum von 1958 bis 2006 insgesamt 4.850 erfolgreiche Abnahmen der Prüfungen verzeichnen.
Barbara Giersdorf dokumentierte 989 erfolgreiche Verleihungen von 2007 bis 2017.

Mit der Saison 2018 übernehmen die Leitung des DSA Stützpunktes Elze Jan Schweimler und Svenja Habenicht.

Verleihung der Sportabzeichen aus dem Jahr 2017

Auszug aus der Leine-Deister-Zeitung vom 29.01.2018



Verleihung der Sportabzeichen aus dem Jahr 2016

Auszug aus der Leine-Deister-Zeitung vom 23.01.2017